Art (species) Schlotheimia taurina WÄHNER
Autor
Gruppe
Horizont
Zone
Stufe
Beschreibung

Das Gehäuse ist evolut und besitzt einen fast rechteckigen Windungsquerschnitt: Die Flanken und die Externseite sind abgeplattet und der Nabelabfall steil, die Windungen sind insgesamt recht dick.  Die Rippen beginnen als retroradiate Streifen auf der Nabelwand, verlaufen radial, manchmal leicht proradiat über die Flanken und biegen dort nach vorne um. Wie bei allen Schlotheimiiden bleibt extern eine Furche frei.

Die Rippen sind besonders kräftig und spaten sich nicht vei größerem Durchmesser.

Beschreibung nach Wäehner (1884), ergänzt

Vergleiche

Sehr ähnlich einfach und deutlich berippt ist Schlotheimia montana, das aber eine wesentlich geringere Windungbreite und viel zahlreichere Rippen aufweist. Kleine Exemplare von S. exechoptycha sind durch die s-förmigen retroradiat verlaufenden Rippen gut zu unterscheiden.

Abmessung

Abmessungen bei D= 57mm
Nw % v. D: 33%
Wh % v. D: 39%
Wb % v. D: 32%

Literatur

1884 PsilSchlotheimia taurinum n.f. – Waehner, p. 71, Taf. 19.5

Bilder

Kontaktformular

Du hast Fragen, Anregungen, Beschwerden, Kritik, Themen- oder Verbesserungswünsche oder Kooperationsvorschläge? Dann schreibe uns doch ein paar Zeilen und wir werden uns schnellstmöglich um Dein Anliegen kümmern.


    captcha

    hettangian ammonites

    © 2022 hettangium.de

    Alle Rechte vorbehalten.

    ------------------------------------

    Impressum | Datenschutz

    Sammelhinweise

    Nutzungsbedingungen

    Gastautor werden

    Log in with your credentials

    Forgot your details?