Base
Art (species)

Megastomoceras stenoptychum WÄHNER

Gruppe

Psiloceraten

Horizont

frigga/megastoma

Zone

megastoma-Zone

Stufe

Mittleres Hettangium

Hinweis

Beschreibung nach Wähner (1882), ergänzt

Beschreibung

Nach einem deutlichen Knötchenstadium beginnen zahlreiche, retroradiat stehende, niedrige Rippen, die in s-förmig die Flanken überqueren und nahe der Externseite verlöschen. Je größer die Gehäuse werden, desto mehr verschwindet der s-förmige Rippenverlauf. Generell haben alle Storthoceras/Megastomoceras verwandten im Alter nur noch ganz einfache und gerade, oft nur angedeutete Rippen. Der Windungsquerschnitt ist oval mit flachen Flanken und einer abgeplatteten Externseite. Die Windungsbreite ist recht groß. Die Art wird recht großwüchsig.

Vergleiche

Der hochrechteckige Windungsquerschnitt in Kombination mit den s-förmig geschwungenen Rippen ist charakteristisch.

Abmessung

Abmessungen bei D= 40mm
Nw % v. D: ca. 35%
Wh % v. D: ca. 38%
Wb % v. D: ca. 32%

Literatur

1882 Aegoceras stenoptychum n.f. – Wähner S. 82, Taf. 20.2

1952 Storthoceras stenoptychum Wähner – Lange, S. 130, Taf. 16.1