Base
Art (species)

Psiloceras gernense NEUMAYR

Gruppe

Psiloceraten

Horizont

naumanni/johnstoni

Zone

Planorbis-Zone

Stufe

Unteres Hettangium

Hinweis

Beschreibung nach Lange (1952), ergänzt

Beschreibung

Der Windungsquerschnitt ist oval, wobei sich der mit zunehmendem Alter zunehmend nach außen verjüngt. Die größte Windungsbreite ist also umso mehr in Nabelnähe zu messen. Die Externseite bleibt aber breit gerundet, der Nabelabfall ist steil.
Die Involution beträgt bei jungen Exemplaren bis 50%, mit zunehmender Entwicklung nur noch 30%.
Die Rippen stehen radial, sind breit und nicht hoch. Sie beginnen an der Nabelkante und verlöschen auf etwa 2/3 der Flanke, bevor sie unmerklich nach vorne umbiegen. Sie enden also in etwa an der Windungsnaht, wo die folgende Windung aufsitzt.

Vergleiche

Die starke Involution und die charakteristische Berippung machen diese Art leicht identifizierbar.

Abmessung

Abmessungen bei D= 16mm
Nw % v. D: ca. 30%
Wh % v. D: ca. 41%
Wb % v. D: ca. 34%

Literatur

1879 Aegoceras gernense – Neumayr, S. 30, Taf. 5.3
1879 Aegoceras majus – Neumayr, S. 30, Taf. 5.2
1952 Psiloceras (Paraphylloceras) gernense NEUMAYR – Lange, S. 123, Taf. 14.10-11