Base
Art (species)

Megastomoceras polystreptum WÄHNER

Gruppe

Psiloceraten

Horizont

frigga/megastoma

Zone

megastoma-Zone

Stufe

Mittleres Hettangium

Hinweis

Beschreibung nach Wähner (1883), ergänzt

Beschreibung

Wähner lag nur ein großes Exemplar vor, das so charakteristisch berippt ist, dass sich eine eigene Artabgrenzung rechtfertigte. Lange fand am Fonsjoch nur Windungsreste, die aber nicht genau mit dem Exemplar von Wähner übereinstimmten.
Somit ist auf die Beschreibung von Wähner zu verweisen:
Die Rippen sind einfach und kräftig und verlaufen auf den Innenwindungen radial oder leicht retroradiat. Auf den äußeren Windungen dann stehen die Rippen deutlich proradiat, biegen extern nach vorne um und vereinigen sich extern. Dabei schwächt sich die Höhe der Rippen kaum ab, die Rippen werden aber breiter.
Sekundärrippen sind nie zu beobachten. Der Windungsquerschnitt ist oval, die Nabelweite sehr groß.
M. plystreptum kommt besonders selten vor.

Vergleiche

Am ähnlichsten ist Megastomoceras loxoptychum, das aber durchgehend retroradiate Rippen und eine glatte Externseite besitzt.

Abmessung

Abmessungen bei D= 125mm
Nw % v. D: ca. 62%
Wh % v. D: ca. 22%
Wb % v. D: ca. 15%

Literatur

1883 Aegoceras polystreptum n.f. – Wähner S. 108, Taf, 22.1
1952 Storthoceras (Megastomoceras) polystreptum Wähner var. n. ind.– Lange S. 139