Base
Art (species)

Megastomoceras panzneri WÄHNER

Gruppe

Psiloceraten

Horizont

frigga/megastoma

Zone

megastoma-Zone

Stufe

Mittleres Hettangium

Hinweis

Beschreibung nach Lange (1952), ergänzt

Beschreibung

Megastomoceras panzneri ist nach dem bei Storthoceras & Megastomoceras typischen Knötchenstadium sehr dicht berippt. Die Rippen sind auf den Flanken leicht s-förmig gebogen, biegen nahe der Externseite nach vorne um und verlöschen dann.
Der Windungsquerschnitt ist oval, die Externseite jedoch immer mehr oder weniger dachförmig zugeschärft. Obwohl die Rippen bis fast zur Außenseitenmitte verlaufen, bleibt diese immer glatt.

Vergleiche

Im Vergleich zu Megastomoceras megastoma und Megastomoceras anisophyllum, die sehr
ähnlich sind, besitzt Megastomoceras panzneri einen weiteren Nabel, eine geringere Dicke und dünnere, zahlreichere Rippen.
Sehr ähnlich ist Megastomoceras paltar. Diese Art hat aber einen hochovaleren Windungsquerschnitt, wobei die größte Dicke deutlich in Nabelnähe zu messen ist und die Flanken sich zur Externseite neigen. Diese Neigung ist zwar auch bei dem sehr großen Exemplar von M. panzneri in Wähner zu beobachten und hier wahrscheinlich eine Alterserscheinung.
Kleine Exemplare ähneln Arten der Storthoceras extracostatum-Gruppe. Die haben aber alle eine breit gerundete Externseite.

Abmessung

Abmessungen bei D= 41mm
Nw % v. D: ca. 44%
Wh % v. D: ca. 34%
Wb % v. D: ca. 27%

Literatur

1882 Aegoceras panzneri n.f. – Wähner S. 81, Taf, 15.1-2, Taf. 21.3
1952 Storthoceras (Megastomoceras) panzneri Wähner – Lange, S. 135, Taf. 16.12-14