Base
Art (species)

Megastomoceras paltar WÄHNER

Gruppe

Psiloceraten

Horizont

frigga/megastoma

Zone

megastoma-Zone

Stufe

Mittleres Hettangium

Hinweis

Beschreibung nach Wähner (1883), ergänzt

Beschreibung

Nach einem deutlichen Knötchenstadium beginnen zahlreiche und niedrige, leicht retroradiat stehende Rippen, die gerade die Flanken überqueren und nahe der Externseite nach vorne umbiegen. Die meisten Rippen verlöschen, wenige überqueren die Externseite.
Der Windungsquerschnitt ist hochoval mit flachen Flanken, wobei aber die größte Windungsbreite an der Nabelkante zu messen ist. Das heißt, die Flanken konvergieren in Richtung Externseite.

Vergleiche

Die zahlreichen Rippen und der Windungsquerschnitt sind ganz charakteristisch. Ein klein wenig sieht M. paltar einer viel älteren Art ähnlich: Psiloceras naumanni. Diese hat aber parallele Flanken und eine viel geringere Wb bei größerer Nw.

Abmessung

Abmessungen bei D= 100mm
Nw % v. D: ca. 52%
Wh % v. D: ca. 28%
Wb % v. D: ca. 20%

Literatur

1883 Aegoceras Paltar n.f. – Wähner S. 121, Taf, 21.9

1952 Storthoceras (Megastomoceras) cf. paltar Wähner – Lange, S. 138, Taf. 18.1