Art (species) Euphyllites struckmanni NEUMAYR
Autor
Gruppe
Horizont
Zone
Stufe
Beschreibung

Bei E. struckmanni setzt nach dem kräftigen Knötchenstadium eine mehr oder weniger starke Wellung des Gehäuses ein. Daraus entwickelt sich mit zunehmender Größe eine regelmäßige, grobe Berippung. Die Rippen sind gerade und breit, etwas nach vorne geneigt und biegen nahe der Externseite nach vorne um, wo sie fast verlöschen. Diese Wulstrippen beginnen häufig schon an der Naht, so dass die Nabelkante gewellt erscheint.
Ansonsten weist die Art dieselben Merkmale wie E. waehneri auf: unregelmäßige, sichelförmig nach vorn geneigte Anwachsstreifen, deutliche Einschnürungen auf den Innenwindungen, hochrechteckiger Windungsquerschnitt mit deutlich abgeplatteten Flanken und halbkreisförmiger Externseite, auffallend dicke Schale.
Eine Artabgrenzung beider Formen kann gerechtfertigt werden, weil bis jetzt keine Übergangsformen gefunden wurden.

* Beschreibung nach LANGE 1952, ergänzt

Vergleiche

Identisch in den Wuchsverhältnissen ist Euphyllites wähneri, das jedoch unberippt ist. Von allen anderen Ammoniten im unteren Hettangium ist Euphyllites struckmanni durch die platten und kräftig berippten Flanken deutlich abzugrenzen.

Abmessung

Abmessungen bei D= ca. 41mm:
Nw % v. D: ca. 39%
Wh % v. D: ca. 34%
Wb % v. D: ca. 24%

Literatur
  • 1897 Euphyllites struckmanni Neum. – WÄHNER S. 283, Taf. 22.4-5
  • 1952 Euphyllites struckmanni (Neumayr) – LANGE S. 92, Taf. 11.2, Abb. 7
Bilder

Kontaktformular

Du hast Fragen, Anregungen, Beschwerden, Kritik, Themen- oder Verbesserungswünsche oder Kooperationsvorschläge? Dann schreibe uns doch ein paar Zeilen und wir werden uns schnellstmöglich um Dein Anliegen kümmern.


    captcha

    hettangian ammonites

    © 2022 hettangium.de

    Alle Rechte vorbehalten.

    ------------------------------------

    Impressum | Datenschutz

    Sammelhinweise

    Nutzungsbedingungen

    Gastautor werden

    Log in with your credentials

    Forgot your details?