Art (species) Coroniceras rotator (REYNES)
Autor
Gruppe
Horizont
Zone
Stufe
Beschreibung

Der Windungsquerschnitt ist zuerst rund, wird aber sehr bald leicht hochoval, die Gehäuse sind sehr evolut. Die Flanken sind nahe der Externseite am dicksten und fallen zum Nabel hin leicht konvex ab. Die Rippen beginnen in Nabelnähe und werden nahe der Externseite in einem deutlichen Dorn am höchsten. Zum Kiel hin werden die Rippen schnell schwächer und verlöschen dann. Auffallend ist die auf manchen Exemplaren recht unregelmäßige Berippung von proradiat bis radiat.

Extern ist ein deutlicher Dreifach-Kiel und zwei tiefe Furchen zu beobachten.

Beschreibung nach Waehner (1894)

Vergleiche

C. rotator grenzt sich durch eine besonders große Nabelweite in Verbindung mit einem deutlichen Dreifachkiel von den meisten Coroniceraten ab. Sehr ähnlich aber weniger weitnabelig ist C. rotiformis. Es ist trotzdem nicht ausgeschlossen, dass es Extremformen der sehr variablen Art C. rotiformis sind.

Abmessung

Abmessungen bei D= 26mm
Nw % v. D: 58%
Wh % v. D: 21%
Wb % v. D: 35%

Literatur

1894 Arietites rotiformis Sow.var. rotator Reyn.– Wähner, S. 221, Taf 53.1-2

Bilder

Kontaktformular

Du hast Fragen, Anregungen, Beschwerden, Kritik, Themen- oder Verbesserungswünsche oder Kooperationsvorschläge? Dann schreibe uns doch ein paar Zeilen und wir werden uns schnellstmöglich um Dein Anliegen kümmern.


    captcha

    hettangian ammonites

    © 2022 hettangium.de

    Alle Rechte vorbehalten.

    ------------------------------------

    Impressum | Datenschutz

    Sammelhinweise

    Nutzungsbedingungen

    Gastautor werden

    Log in with your credentials

    Forgot your details?