Überraschung auf dem Heimweg 3

Autor: Dipl. Geol. Kurt Kment

Abschließend im namenlosen Graben:

Nachdem ich diesen großen Ammoniten herausgearbeitet hatte, konnte ich sehen, dass er auf der Unterseite erodiert und flach war. Eine typische Erhaltung in diesen eisenreichen Kalksteinen: lediglich eine Seite ist gut erhalten. Die andere Seite wurde bereits erodiert, bevor er eingebettet wurde.
Überraschung: Der nächste Ammonit unterhalb dieses tollen Fundes war sichtbar. Da es sich um ein kleineres Exemplar handelte, habe ich noch etwas Zeit investiert und konnte ihn ebenfalls erfolgreich bergen. Danach habe ich den Block für das kommende Jahr renaturiert ;).

Bestimmung

Großer Ammonit: Sunrisites hadroptychum WÄHNER

Kleiner Ammonit: Storthoceras curviornatum WÄHNER

Alter: Mittleres Hettangium

1 Kommentar
  1. Alexander Marolt 2 Wochen vor

    Hallo lieber Kurt,
    herzlichen Glückwunsch zu dem Fund und das im Dezember.
    werde mich wohl umstellen müssen und das Werkzeug nicht zu früh verstauen.
    Der Klimawandel machts möglich.
    schöne Grüße
    Alex

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du hast ...

... Fragen, Anregungen, Beschwerden, Kritik, Themen- oder Verbesserungswünsche oder Kooperationsvorschläge? Dann schreibe uns doch ein paar Zeilen und wir werden uns schnellstmöglich um Dein Anliegen kümmern.

Sende ...

© 2018 hettangium.de - Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?