Base
Art (species)

Geyeroceras leptophyllum HAUER

Gruppe

Phylloceraten

Horizont

cylindricum

Zone

rotiforme-Zone

Stufe

Unteres Sinemur

Hinweis

Beschreibung nach Tomas & Palfy (2007), ergänzt

Beschreibung

Der Windungsquerschnitt ist gerundet trapezoidal, die Nabelkante relativ breit gerundet, die Externseite ebenfalls. Der Nabelabfall ist senkrecht. Die Zunahme der Windungsbreite ist bemerkenswert rasch, sie ist am größten am äußeren Rand. Die Flanken sind deutlich abgeplattet, ganz typisch für die Gattung Geyeroceras. Eine Berippung kann nicht beobachtet werden.

Vergleiche

Von Geyeroceras cylindricum unterscheidet sich diese Art durch den weiteren Nabel und die größeren Durchmesser der gefundenen Gehäuse. Von Geyeroceras subcylindricum (das zusammen mit Ps. calliphyllum wesentlich früher im Profil vorkommt!) unterscheidet sich G. leptophyllum durch die wesentlich stärkere Dickenzunahme und den trapezoidalen Windungsquerschnitt. G. subcylindricum hat mehr oder weniger parallele Flanken.
Ähnlich ist Calaiceras calais MGH. , das aber weniger abgeplattete Flanken und vor allem Einschnürungen aufweist.

Abmessung

Abmessungen bei D= 75mm
Nw % v. D: ca. 14%
Wh % v. D: ca. 52%
Wb % v. D: ca. 49%

Literatur

1866 Ammonites leptophyllus n.sp. – Hauer, S. 192
2007 Geyeroceras leptophyllum HAUER – Tomas & Palfy, S. 233, Taf. 2.a-b