Vorläufige Übersicht der stratigraphisch aussagekräftigen Ammonitengemeinschaften des Hettangiums im Karwendelgebirge. Vereinfacht wurden die zeitlichen Grenzen mit den lithofaziellen Grenzen mehr oder weniger parallelisiert. Das hat sich in der Praxis bewährt. Ältere Arten kommen gelegentlich in jüngeren Zonen noch vor, teilweise weil sie langlebig waren (Megastomoceras megastoma z.B.) oder weil sie umgelagert wurden (Kondensation). Es ist also das Erstauftreten jeweils aussagekräftig.

Die Mächtigkeit der Breitenberg Subfm., der Schnöll Fm. und der Lienbacher Subfm. beträgt überwiegend weniger als 100cm.

Die einzelnen Arten sind unter dem Menüpunkt Fossilien beschrieben.

Biostratigraphie_neu

Eine Parallelisierung mit der Lithologie ist nicht generell möglich. Speziell die Grenze Breitenberg Subf. / Schnöllformation ist sehr variabel. Die hier vorliegende Parallelisierung stellt nur ein Beispiel dar.

0 Kommentare

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du hast ...

... Fragen, Anregungen, Beschwerden, Kritik, Themen- oder Verbesserungswünsche oder Kooperationsvorschläge etc.? Dann schreibe uns doch ein paar Zeilen und wir werden uns schnellstmöglich um Dein Anliegen kümmern.

Sende ...

© hettangium.de - Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Sammelhinweise

Log in with your credentials

Forgot your details?